•  
  •  

Jede Säure, ob getrunken (Getränke), gegessen, vom Sport (Bewegung), der Atmung, der gestörten oder kranken Dünn-Darmflora (Blähungen, Gärungs-säuren), vom Krebs, Eiweissüberernährung; saure Medikamente und Brause-tabletten; Leistungssport; Stress (Ärger, Hetze, Sorgen usw.)usw. bleibt eine Säure bzw. ist ein Basenräuber (krank durch Basenmangel).

Das Gleichgewicht (20) ist wichtig für die körperliche, geistige und seelische Gesundherit, das mittels Aufbau, Umbau und Abbau der Nahrung statt findet. Reduzieren sich die Basen im Bindegewebe (von 19 gegen 1 zu), entstehen die Säurekrankheiten wie:

Direkte und indirekte Entmineralisierung des Gewebes, der Knochen, der Zähne usw. ist Parodontose, Arthrose, Osteoporose usw.

Deposition: Ablagerung von Stoffen, die ausgeschieden werden (Gicht, Steine usw.). Verlust der Immunität (Erkältung, Grippe usw.)    krankhafte Säuren = Krebs (Krebszellen erzeugen Säure).              Herz und Kreislauf: (Mangel an Lezithin usw.)                                            Nerven (Mangel an Kalium)